Mr. Tank

Danke Mr. Tank! Dieser Wasserkanister hat uns sozusagen das Leben gerettet. Da es auf der letzten Strecke des Dalton Highways keine Tankstelle gibt und diese Strecke immerhin 390 km lang ist, mussten wir uns etwas überlegen. Wir reichen mit einer Füllung höchstens 250 km und haben extra Tanks mit einer Füllkraft für höchstens 100 km. Da fehlten noch einige Kilometer. Ist irgendwie doof, 40 km vor dem Ziel zu stehen und aufgeben zu müssen… Nun wir sahen ihn auf einem Campingplatz in Kanada stehen und verliebten uns gleich in Mr. Tank. Ja er, er sollte uns den richtigen Weg weisen und ans Ziel bringen. Nun wir wussten nicht, ob sein Plastikmantel das aggressive Zeug aushält, immerhin ist er normalerweise im Wasserbetrieb tätig. Aber er hat es geschafft, er hat gut zwei Gallonen Benzin für uns transportiert und somit unser Überleben gesichert. Er verdient eine Menge Respekt und großen Applaus. Aber vor allem ein DANKESCHÖN!

 


Posted in Südamerikareise by with 3 comments.

Comments

  • Konrad says:

    Hallo ihr beiden!
    Das klingt ja toll bei Euch – Schotter und Hagel und Wind!
    Wünsche euch schöne Weihnachten, wo immer ihr es verbringt.
    Konrad.

    Bringt ihr mir so einen Wal mit?

  • Anja & Matthes says:

    Hallo Patrick, Hallo Jana – endlich komme ich mal dazu, auch einen Kommentar zu hinterlassen. Ich (und mittlerweile auch Matthes und Rainer im Büro) lesen natürlich regelmäßig euere Einträge und sind wechselweise stark beeindruckt, belustigt, sprachlos, manchmal neidisch und zugegebener Maßen manchmal auch sehr froh, hier und nicht dort zu sein. Wir wünschen euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr! Lasst es euch weiter gut gehen, seid so vorsichtig wie nötig und so unbeschwert wie möglich!

    Alles Liebe, Anja

    P.S.: Aber Patrick, echt mal: Nikon?! Pffff. Schöne Grüße von meinen beiden EOS Spiegelreflex-Schwestern (Analog & Digital), die ich mein Eigen nenne. Die sind beleidigt.

  • michael says:

    ein paar nette feiertage wünsch ich euch, und wenn ihr nicht bald aushört mit den schönen fotos, bin ich gezwungen euch das sauwetter hier per mail zu schicken. lasst’s euch gutgehen! m.

Pingbacks & Trackbacks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *